PhysicoChimie des Processus de Combustion et de l'Atmosphère

Vous êtes ici : Accueil > Présentation > Allgemeine Vorlage

Allgemeine Vorlage

Forschung in Energie und Umwelt

  • Physikalisch-chemische Grundlagenforschung
  • Entwicklung neuer analytischer Methoden (Laserdiagnose, neue Reaktoren)
  • Neue Reaktoren im Labor- und halbindustriellem Maßstab
  • Anwendung: Motoren, Brenner, Aeronautique, Umweltverschmutzung, Gesundheit, Klima…

Forschungsgruppe

ER1: Physikalische Chemie der Verbrennung

  • Chemische Kinetik und Verbrennung im Motor
    • Neue Brennstoffe / Biodiesel / Methangas / Wasserstoff – Verringerung der Emissionen
    • Experimentelle Studie zur Selbstentzündung in einer Schnellen Kompressionsmaschine
    • Entwicklung neuer, detaillierter kinetischer Mechanismen zur Oxidation und Selbstentzündung
  • Laserdiagnostik und chemische Mechanismen: Flammen, saubere Prozesse
    • Bildung und Abbau von Schadstoffen: NOx, VOC, HAP, Russ.
    • Verbrennung von synthetischen Brennstoffen, Biodiesel, Biomasse, Kohle….
    • Entwicklung neuer Laserdiagnostik
    • Verbindung von in-situ optischem Nachweis mit intrusiven Analysemethoden
    • Entwicklung von detaillierten, kinetischen Mechanismen

ER2: Physikalische Chemie der Atmosphäre

  • Heterogene und homogene Reaktivität der Atmosphäre
    • Messung von Geschwindigkeitskonstanten von atmosphärisch wichtigen Reaktionen
    • Heterogene Reaktivität und Unwelteinfluss von Partikeln (Pollen, Russ)
    • Physikalische Chemie von Aerosolen in der Atmosphäre
    • Photokatalyse zur Verbesserung der Luftqualität
  • Luftqualität – von der Metrologie zur Modelrechnung
    • Experimentelle Charakterisierung und numerische Simulation von Schwebstoffen in der Innen- und Aussenluft
    • Entwicklung optischer Nachweistechniken – Feldmesskampagnen
    • Messung von Schadstoffkonzentration, deren Quellen und Abbaumechnismen. Einfluss auf Gesundheit und Klimat
    • Einfluss meteorologischer Faktoren auf das Auftreten von erhöhten Schadstoffepisoden

ER3: Gemeinsame Forschungsgruppe C3R „Chemische Kinetik Verbrennung Reaktivität: nukleare Sicherheit“ (IRSN / CNRS / Lille1)

  • Experimentelle Studien und Modelrechnung zur Reaktivität von Spaltprodukten (Jod, Bor, Cäsium)
  • Transport von Jod im Primärkreislauf eines Reaktors – Modelrechnung der Reaktivität mittels ab-init
  • Experimentelle Charakterisierung von HAP und Russpartikeln – Brandprobleme
  • Quellen und Strahlungskonsequenzen – Modelrechnungen und Simulationen zur molekularen Dynamik
  • Wechselwirkung zwischen Oberflächen und Spaltprodukten

Ausbildung